Parodontose heilen -
Ihrer Gesundheit zuliebe

Die Parodontitis (auch Parodontose genannt) ist eine Infektionskrankheit, die häufig mit einer Zahnfleischentzündung beginnt und schließlich zum Knochenabbau führt - bis hin zum Verlust der Zähne. Mehr noch: eine unbehandelte Parodontitis kann den ganzen Körper schädigen.

Wie erkennt man eine Parodontitis (bzw. Parodontose)?

Parodontitis wird verstärkt bei Erwachsenen ab dem 40. Lebensjahr beobachtet und Untersuchungen zeigen, dass bis zu 80% der Bevölkerung darunter leiden. Ursache für die Krankheit ist bakterieller Zahnbelag oft in Kombination mit zahlreichen persönlichen Risikofaktoren. Dazu zählen Rauchen, Hormonveränderungen, Diabetes, Immunerkrankungen, genetische Faktoren. Sicher feststellen lässt sich Parodontitis nur mit professionellen Früherkennungstests.

 

Spezialgebiet Parodontologie

Erfahren Sie mehr über unser Behandlungskonzept und Ihre Vorteile in unserem Schwerpunkt-Thema Parodontologie>