Oralchirurgie

Unsere Zahnarztpraxis hat sich in den letzten Jahren auf den Bereich Kieferchirurgie bzw. Oralchirurgie spezialisiert. Hier finden Sie eine Übersicht unserer ambulanten zahnärztlich-chirurgischen Behandlungsangebote.

Als Fachzahnärzte für Oral- und Kieferchirurgie können wir jede Zahn-OP professionell in unserer Praxis durchführen. Sie bleiben somit in Ihrem gewohnten Umfeld und sparen sich den Weg in eine Zahnklinik oder zum Kieferchirurgen. Einige unserer Behandlungen werden auf dieser Seite genauer beschrieben.

Spektrum unserer kieferchirurgischen Zahnbehandlung

In der Zahnmedizin steht die Augmentation für eine Regeneration von Kieferknochen. Um Ihren Knochen wieder aufzubauen, verwenden wir körpereigenes Knochen- oder synthetisches Material.

  • Entnahme von Gewebeproben und pathologische Untersuchungen
  • Freilegung von verlagerten Zähnen
  • Zahnimplantate

Implantate werden als künstliche Zahnwurzel im Kieferknochen eingepflanzt und sorgen für einen ästhetisch schönen und anatomisch angepassten festsitzenden Zahnersatz.

Kinder leiden häufig an kariösen Milchzähnen und eine normale Behandlung ist schwer. Mit Hilfe einer Zahnbehandlung unter Vollnarkose können wir den leinen negative Erfahrungen ersparen und sorgen problemlos für die wichtigen hygienischen Verhältnisse im Milchgebiss.

Viele Patienten haben Angst vor Schmerzen und ziehen es vor, die Behandlung in unserer Praxis sanft zu verschlafen. In solchen Fällen betreuen wir Sie zusammen mit einem Facharzt für Anästhesie. Durch dessen individuell abgestimmte und schonende Anästhesiekonzepte behandeln wir Sie in einem Dämmerschlaf oder in einer leichten Vollnarkose.

Wenn nach gründlicher Untersuchung die Platzverhältnisse im Kiefer ausreichen, können Weisheitszähne im Mund belassen werden. Werden andere Zähne jedoch abgedrängt oder der Weisheitszahn wächst nicht senkrecht nach oben, ist es meist ratsam wenn wir den Zahn ziehen, um Folgeschäden zu vermeiden.

Die Parodontitis oder Parodontose ist eine heimtückische Infektionskrankheit. Meist schmerzfrei und unbemerkt bis ins Spätstadium hinein, kann diese Volkskrankheit schließlich zum Knochenabbau und am Ende gar zum Zahnverlust!